nldede

Über uns

Hausdörfer in den Niederlanden

Jan Heuvel
Das “Hausdörfer-Institut Für Natürliches Sprechen” wurde 1993 von Jan Heuvel gegründet. Er stotterte ab seinem 4. Lebensjahr, was ihm das Leben sehr erschwert hat. Während seines Studiums und später auch unter Kollegen, gelang es ihm sein Stottern zu verbergen, wodurch das Problem aber nicht zu einer geringeren Belastung wurde.

1980 zog Jan Heuvel nach Deutschland, wo er sich 1984 einer Selbsthilfegruppe in Frankfurt am Main anschloss und dadurch auf einen Kongress in Köln des Deutschen Selbsthilfevereins aufmerksam wurde. Hier hörte er zum ersten Mal von der Hausdörferschen Lehre in einem Arbeitskreis, der von Frau Schöttke (†) geleitet wurde. Sie war eine ehemalige Schülerin von Oscar Hausdörfer, durch den sie frei wurde vom Stottern. Dies bedeutete eine Wende in Jan Heuvels Leben: eine Erleuchtung vom ersten Moment an und eine Erfahrung, die er jedem Mensch der stottert von ganzem Herzen wünscht.

Mit dem Ziel, dies für jeden der stottert möglich zu machen, bot er ab 1998 in den Niederlanden die ersten Hausdörfer-Kurse an. Wegen der steigenden Nachfrage gab er 1993 seinen Job als Elektroniker auf und gründete das “Hausdörfer-Institut Für Natürliches Sprechen”. Auf diesem Weg haben seitdem viele Menschen, die täglich unter ihrem Sprechen gelitten haben, den Weg zum natürlichen Sprechen (FREI vom Stottern) gefunden.

1997 wurde von begeisterten Exkursteilnehmern die Stiftung “Natürlich Sprechen Laut Oscar Hausdörfer” gegründet. Die Stiftung organisiert Hausdörfer-Selbsttherapieaktivitäten, wie zum Beispiel Selbsttherapiegruppen und Selbsttherapieseminare. Diese Nachbereitungsmöglichkeiten in einer organisierten Form der Selbsttherapie sind im Laufe der Jahre ihrer Bedeutung als Ergänzung der Hausdörfer-Therapie mehr als gerecht geworden. Der Vorstand der Stiftung besteht ausschließlich aus ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Vision
Die Hausdörfer-Therapie hilft Menschen sich selbst vom Stottern zu befreien, indem man der Sprechangst den Nährungsboden nimmt. Die ungewöhnliche natürliche Betrachtung des Stotterns unterscheidet sich von allen anderen Therapien durch ihre Logik und Effizienz. Durch die Konzentration auf die eigene Stimme stärkt man das Vertrauen in das eigene Sprechen bis es sich schließlich wiederhergestellt hat. Gleichzeitig wird die eigene Stimme eingesetzt mit dem Ziel, sich in einen phlegmatischen Gefühlszustand versetzen zu können. Eine gewisse Gleichgültigkeit seines Sprechens gegenüber, die man auch hat wenn man spricht wenn man alleine ist, hat natürliches sprechen zur Folge.

Mission

Ehrenamtliche Mitarbeiter
Den großen Erfolg verdankt das “Hausdörfer-Institut Für Natürliches Sprechen” zu einem großen Teil dem begeisterten Einsatz vieler ehrenamtlicher Mitarbeiter im ganzen Land. Es handelt sich hier um Menschen die selbst erfolgreich an der Therapie teilgenommen haben. Einer nach dem anderen hat sich entzücken lassen von der überraschenden Effizienz und der angenehmen Atmosphäre in welcher gearbeitet wird. Alle sind bestrebt jedem Menschen der stottert hiervon profitieren zu lassen.